Für das Tri Team FFB ging Krisztina beim Omnibiotic Apfelland Triathlon in der Steiermark an den Start. Der Wettkampf fand im Format einer Mitteldistanz statt, was für die AthletInnen 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21km Laufen bedeutet.

Das Hygienekonzept der Veranstalter sah vor, dass alle StarterInnen entweder mit einem gültigen Impfnachweis oder einem negativen Coronatest erscheinen und der Wettkampf somit ohne weitere Auflagen durchgeführt werden konnte.

Sommerlich warm präsentierte sich der Stubenbergsee, so dass Neoprenverbot herrschte, was für gewöhnlich bei Triathleten zu langsameren Schwimmzeiten führt. Krisztina Bajtai zeigte hingegen bereits in der ersten Disziplin, wo mit ihr bei diesem Rennen zu rechnen ist: vorne. Nach 33:34 Minuten verließ sie als Führende ihrer Altersklasse den See Richtung Wechselzone 1 und startete auf die Radstrecke, die in drei Runden á 30km durch die Südoststeiermark führte und satte 1.200 Höhenmeter parat hatte. Der Radsplit betrug 3:05:30h, womit sich Krisztina immer noch auf Platz 1 ihrer Altersklasse befand. Beim anschließenden Halbmarathon schlug die Hitze brutal zu, die zahlreichen Verpflegungsstationen entlang der Laufstrecke machten es für die AthletInnen aber erträglicher. 

Nach 5:39:24h lief Kristina Bajtai erschöpft aber glücklich ins Ziel und unterstrich mit einem 2. Platz in ihrer Altersklasse und einer Gesamtplatzierung als 10. Frau ihre gute Form.