Im slovakischen Šamorín fand am Sonntag die Weltmeisterschaft „The Championship“ in der Mitteldistanz statt. Für das Tri Team FFB gingen Carolin, Fabian und Friedrich Schaffert sowie Andrea Becker-Pennrich an den Start. Bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen wurde zuerst in der Donau geschwommen, bevor es anschließend auf die flache aber sehr windige Radstrecke ging. Hier konnten alle ihre Stärke ausspielen und machten einige Plätze gut. Die anspruchsvolle Laufstrecke führte die Athleten in drei Runden über Wiesen, eine Pferderennbahn und mehrmals einen Deich rauf und runter. Als erstes erreichte Fabian Schaffert in einer hervorragenden Zeit von 4:16 h das Ziel und wurde sechster in seiner Altersklasse (25-29). Friedrich Schaffert platzierte sich gut im Mittelfeld seiner Altersklasse (55-59). Andrea Becker-Pennrich und Carolin Schaffert erreichten jeweils den dritten Platz in ihren Altersklassen (25-29 bzw. 18-24) und freuten sich über ihre Treppchenplatzierungen.

Weitere Wettkämpfe an diesem Wochenende:

Beim Ironman 70.3 im Kraichgau startete Walter und Christian ebenfalls bei einer Mitteldistanz. Christian wird in einem starken Profifeld Gesamt 18., er war über seine Leistung sehr zufrieden. Walter konnte einen Platz im vorderen Mittelfeld seiner Altersklasse (35-39) erreichen.

Daniela Arthofer startete beim Ultra Trail Lamer Winkel (U.TLW) im Bayerischen Wald über die 25 km Distanz mit 1200 Höhenmetern. In einer Zeit von 2:54 h erreichte sie als fünfte Frau das Ziel.

Am Samstag, 02.06.18 ging Peter Lemtis beim Triathlon in Linz über die Olympische Distanz an den Start. Das heiße Wetter hat den Pleschinger See so weit aufgeheizt, dass ohne Neo geschwommen werden musste. Die wellige Radstrecke durch das oberösterreichische Mühlviertel war landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich, allerdings mussten sich die Athleten die Strecke mit dem normalen Verkehr teilen. Die Polizei hat aber regelmäßig die wichtigsten Punkte kurzzeitig gesperrt. Nach dem abschließenden Lauf und kurz vor dem Hitzegewitter erreichte Peter das Ziel im vorderen Mittelfeld auf Platz 36. in der Altersklasse M30-39.

 

Foto: SIMLINGER Wolfgang