Duathlon auf Mallorca mit 10/40/5 km und Drafting-Freigabe. Was gibt es schöneres: Die Wechselzone direkt vor dem Hotel, Start und Ziel direkt an der Strandpromenade. Dann ging es los, komisches Gefühl, erster Wettkampf der Saison und lauter Spanier um mich herum. Auf den ersten zwei Runden der 10k war nur einer schneller, dann lief ich mit einer kleineren Gruppe in die Wechselzone. Doch auf dem Rad wollte keiner Führungsarbeit leisten, die erste von 4 Runden wurden trotzdem zügig abgespult. In der zweiten Runde übernahm ich die Führung, konnte mich aber auch nicht absetzen. Aus dem Nichts sagte ein Spanier „Vamos!“ und die Gruppe lies mich ausgebrannt stehen. Die letzten 25k musste ich alleine kämpfen, wobei ich am Ende sogar noch zwei Teilnehmer einholen konnte. Auch den zweiten Wechsel bewältige ich mit der schnellsten Zeit. Nur noch 5k laufen, die erste Hälfte lief noch super, danach machte sich die harte Trainingswoche spürbar bemerkbar. Ein junger Spanier überholte mich noch und von hinten kam niemand mehr nach. Als Gesamt sechster war ich mehr als Happy. Zur Belohnung gab es Massage, leckere Verpflegung, Sonne und Blick aufs Meer.