Für das Startgeld von 140€ bekam man 1km Schwimmen – 100km auf dem Rad, mit ordentlich Höhenmeter und 10km zu Fuß – 111 halt. René und Christian standen am Steg und mussten ins 16°C warme Wasser springen und erst dann, wenn alle im Wasser sind, sollte der Startschuss ertönen… Einige sind dann einfach mal losgeschwommen, wurden zum Teil wieder gestoppt, aber zum Teil halt nur. Und so entschied sich die Masse loszuschwimmen… die „Ordner“ haben soundso alle was anderes gezeigt. Nach 18min hatte es René dann geschafft und konnte sich auf die Reise zum Rad machen.
250m bis zur Wechselzone waren zurück zu legen. Die Strecke begann direkt mal mit Höhenmetern. Als schlechter Schwimmer konnte René auf der Radstrecke einige Konkurrenten überholen – das motiviert. Auf den 2x50km galt es außerdem den Sant Salvador mit seinen 330 Höhenmetern 4,5km 2mal zu bezwingen. Das Ganze ist nicht ganz ungefährlich, denn: Auffahrt = Abfahrt. Da traf René dann auch Christian wieder, in beiden Runden – er beim Runter-, ich beim Hochfahren. Die 100km und 1.500HM waren für René nach 3:19 geschafft. Christian war krasse 20min schneller unterwegs!
Auf die Laufstrecke hat René sich sehr gefreut – 16°C – Sonnenschein – das Wetter meinte es durchweg gut mit uns. Auch hier waren wieder 2 Runden mit je 35HM zu absolvieren. Nach 04:22 war René dann im Ziel, wo es sogar noch zu einem Handstand auf der Ziellinie gereicht hat. Christian war schon längst da und hat sich über die sehr, sehr gute Zielverpflegung her gemacht, geduscht, regeneriert und seine nächste Trainingseinheit geplant ;-). 03:57 und Platz 8 lautet sein Ergebnis – krasser Typ. René ist mit Platz 43 außerordentlich zufrieden und hat sein Ziel erfüllt, sich am letzten Trainingslagertag nochmals so richtig Platt zu machen.
Vielen Dank an Babs und Peter, die uns tatkräftig anfeuerten.