Beim bestens organisierten Stadttriathlon nahmen die Brucker Dreikämpfer mit einigen Aktiven teil. Der Kurs des Olympischen Triathlons führte zunächst über 1500 m durch den Erdinger Stadtweiher, anschließend über 43 km auf dem Rad durch das hügelige Umland. Der Höhepunkt ist die Laufstrecke, welche über 10 km quer durch die ansehnliche Erdinger Innenstadt führte. Hier bot die Stadt mit mehreren Kapellen alles auf, um den Aktiven eine tolle Stimmung zu bieten.

Besonders die älteren Aktiven der Brucker waren dabei vom Ergebnis erfolgreich. Titelsammlerin Christiane Göttner wurde Siegerin in 3:00:38 h bei den 59 bis 64-jährigen Damen, während Abteilungsleiter Wieland Zentner einen souveränen Sieg in der Klasse der 49 bis 54-jährigen erreichte. Dies gelang dem Brucker in einer Zeit von 2:16:24 h in einem Feld von etwa 50 Altersklassenkollegen, was zudem auch den hervorragenden 18. Gesamtplatz unter 400 meist wesentlich jüngeren Männern bedeutete.

Monika Schalla aus Gernlinden erreichte auf der Sprintdistanz über 400 m Schwimmen, 20 km Rad und 4 km Lauf den Sieg in der Klasse der 44 bis 49-jährigen mit 5 min Vorsprung, insgesamt belegte sie den hervorragenden 7. Gesamtplatz bei den Damen.

Weitere Ergebnisse über die olympische Distanz: Ingamar Schell (2:25), Dirk Schneider (2:29), Wolfgang Weber (2:34), André Tittel (2:47), Joachim Schramm (3:01), Rainer Gerstmann (3:05), Andreas Rücker (3:07).