Bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften beim Trumer Triathlon über die Kurzdistanz (1,5km schwimmen, 37,5km Rad mit 675HM und 10,5km laufen – 60HM) haben sie sich in einer Hitzeschlacht (35Grad) gegen die starken Mädels in deren nationalen Saisonhighlight sehr wacker geschlagen.

Für beide als Vorbereitungswettkampf der nächsten Mitteldistanzen erzielte Nadja, mit der gesamtbesten Laufzeit (!!) von 46.25min einen tollen 9. Platz (Platz 2 AK) in einer Zeit von 2.39h. Anja folgte 4 Minuten später nach fulminanter Aufholjagt auf Platz 10 (Platz 3 AK). Dabei waren ihre Rad- und Laufzeit jeweils die 6. Besten im Gesamtklassement.

Durch den Charakter der Meisterschaft wurde das Rennen als sogenanntes Windschattenfreies Rennen ausgetragen was per se den guten Schwimmerinnen, wenn sie mit einer Gruppe aus dem Wasser kommen, einen Vorteil bringt. Nadja als 7. Erwischte allerdings keine, so dass sie die 37.5km lange Radstrecke mit Bedacht alleine bewältigte um ihre phantastischen Laufleistungen voll zum Einsatz zu bringen. Anja, weit hinten aus dem Wasser, wählte die „Alles oder Nichts“ Strategie und rollte somit das Feld von Hinten auf.