Am 28.07.21013 starteten viele Brucker Triathleten am Wörthsee. Schon um 8:30 wurde eine Lufttemperatur von 25 Grad und eine ebensolche Wassertemperatur vermeldet. Neo-Verbot war damit klar. Pünktlich um 8:45 erfolgte der Schwimmstart und alle stürzten sich in das „Bacherl“-warme Wassser. Das Schwimmen war vor allem auf den letzten 500m nicht ganz einfach, da es voll gegen die Sonne ging. Wo ist gleich nochmal die Erdinger Flasche am Ausstieg? Anschließend auf dem Rad war es auf der mit ein paar Rampen und mehreren Wendepunkten gespickten Strecke anspruchsvoll, teilweise windig, und vor allem auch sehr voll, da alle (Volksdistanz, olympische Distanz, Staffeln) gleichzeitig auf den teilweise engen Straßen unterwegs waren. Von der Hitze war es noch einigermaßen o.k., auch wenn es über Teer wohl an die 35° waren – immerhin kühlte der Wind ein wenig. Beim abschließenden Laufen war jeder froh, dass doch ca. 2/3 der Strecke im Wald verliefen. Auf dem freien Feld war die Hitze schon extrem und entsprechend waren die Waldstücke und die Verpflegungsstellen mit Schwämmen und Wasserbechern sehr begehrt.

Besonders gut zurecht mit der Hitze kam Barbara Woköck, die den hervorragenden 2. Platz in der Gesamtwertung der Frauen belegte (eh klar, dass sie ihre AK gewann). Wieland Zentner kam auf den hervorragenden 12. Platz in der Gesamtwertung und gewann ebenfalls seine AK. Erwähnenswert ist noch der Sieg der Staffel „Sportschule FFB“, die mit Jochen Stelzer und Helmut Höckmayr zu 2/3 durch Tri Team Mitglieder besetzt war. In der Mannschaftswertung belegte das Tri Team FFB aufgrund der tollen Einzelleistungen von Wieland, Thomas Fedinger und Matthias Schmitt den 3. Platz.

Weitere Teilnehmer des Tri Teams FFB: Ulf Diedorf, Boran Yazar, Peter Buchegger, Thomas Hindelang, André Tittel; die Schafferts als Familienstaffel und Jens Kastrup in der Volksdistanz.

Link zum Wörthsee-Triathlon