Die Schneeschlacht ist geschlagen. Über 450 Läuferinnen und Läufer haben den unerwartet beschwerlichen Weg nach Aschau auf sich genommen und wurden mit einem Nachtlauf durch die winterlichen Straßen Aschaus belohnt. Paul lief den Hauptlauf über 5 km und kam sich vor wie beim Red Bull Crashed Ice Rennen. Durch die extrem rutschigen Bedingungen gingen einige Läufer zu Boden und rissen noch andere mit sich. Die Läufer mit Metall am Schuh kamen dann auch besser zurecht. Nach den anstrengenden 3 Runden lief Paul in einer Zeit von 18:29 auf Platz 14. Es war eine sehr coole Veranstaltung, das ganze Dorf ist unterwegs und überall wird eine Party gefeiert. Jetzt freu ich mich auf den Silvesterlauf in Egenhofen.