Zum Saisonstart hat Christiane Göttner den Mitteldistanztriathlon am Röcksee in Österreich ausgesucht. 2 km Schwimmen, 87 km Radfahren durch die Steiermark und einen abschließenden Halbmarathon entlang der Grenze zu Slowenien waren dabei zu überwinden. Bei strahlendem Sonnenschein war der See bereits Mitte Mai 20 Grad warm. Die Radstrecke führte – auf nicht gesperrten Straßen – über zwei Runden und einige Anstiege wieder zurück zum See. Das Laufen forderte dann zum Abschluss in der vollen Mittagssonne den ganzen Triathleten. Bei der abschließenden Siegerehrung gab es als 16. Frau neben einer gravierten Dachplatte schöne Preise des Hauptsponsors für die Altersklassen, die Christiane in einer Zeit von 5:33 h in der AK 60 gewinnen konnte.