Die Barockstadt Dresden ist eine Reise wert, das wissen wir alle. Ein Grund mehr wurde in diesem Jahr mit dem 1. Dresdner City-Triathlon geschaffen. René Pfaffner startete auf der Olympischen Distanz, bei der zunächst 3,5km mit der Strömung in der Elbe zurückgelegt werden musste. Dies entspricht grob einer Realbelastung von 1,8km. Für René eine ganz neue Erfahrung und so reichte es nach dem Schwimmausstieg nur für Platz 17. Die Radstrecke war eben und es mussten 6 Runden (40km) gefahren werden. Dank der Wendepunkte konnte René den Abstand zu seinen Konkurrenten immer gut einschätzen, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39km/h bei starkem Wind noch einige überholen und als Fünftplazierter vom Rad steigen. Die Laufstrecke war mit 12 statt 10km deutlich länger und die Hitze/Schwüle machte einigen sichtbar zu schaffen. Mit einem konstanten Pace von 03:47 passierte René einen weiteren Konkurrenten. Am Ende wurde es noch einmal brenzlich, doch im Schlussspurt konnte er seinen 4ten Gesamtplatz verteidigen und sich auch über den 2. Platz in seiner Altersklasse freuen.