Beim Günzburger Cross-Triathlon stand Paul nach seinem kleinen Patzer in Krailling überpünktlich am Start. Um 12:00 Uhr ging der älteste Teilnehmer auf die 400m lange Schwimmstrecke, Paul war mit der Startnummer 112 genau 37 Minuten später dran. Er entschied sich für den Neoprenanzug bei 17° mehr als verständlich um nicht auszukühlen. Auf den schmalen Spuren und etlichen langsamen Schwimmern war es nicht ganz so einfach sich eine gute Ausgangsposition für die folgenden Disziplinen zu schaffen. Doch es gelang Paul die 400m in 6:35 inkl. der ersten Wechselzeit hinter sich zu bringen. Jetzt ging es mit dem MTB auf eine interessante 20km lange Strecke mit anspruchsvollen Anstiegen und gefährlichen Kurven mit groben Schotter. Schnell Rad gegen Laufschuhe getauscht folgten die abschließenden 5,8km durch den Trimm dich Pfad bis in die Günzburger Brauerei. Verrücktes Rennen, wenn man nicht genau weiß an welcher Position man steht, also immer Vollgas. Und das hat auch super geklappt, mit 3 Minuten Vorsprung auf den zweiten Platz war er aber schon etwas erstaunt bei der starken Konkurrenz. Klasse Veranstaltung in Günzburg, Paul war begeistert und wird bestimmt wieder kommen um seinen Titel zu verteidigen.