Nachdem beide Liga-Mannschaften von der Bayern- in die Regionalliga aufsteigen werden, hat sich die Damenmannschaft bereits Ende letzten Jahres zu einem gemeinsamen Schwimmtraining verabredet. Der Fokus sollte hier klar auf der Verbesserung der Technik liegen. Lukas Sporer, der früher selbst für das Tri Team in der Bundesliga gestartet ist und über die Grenzen von München hinaus als hervorragender Schwimmer bekannt ist, sagte als Trainer für unser Vorhaben zu. Nach kurzer Zeit war auch ein Termin sowie ein leeres Schwimmbad gefunden worden und so trafen sich am vergangenem Samstag-Abend sechs motivierte Triathletinnen. Das Training war für drei Stunden angesetzt und bestand aus zwei Blöcken. Im ersten Block wurde die Wasserlage analysiert und in verschiedenen Übungen verbessert. Nach einer kurzen Pause startete der zweite Block, in dem der Armzug thematisiert wurde. Zum Abschluss wurden einige Formationen für die Teamwettkämpfe besprochen und auch gleich geübt.

Mit Gummiarmen aber dem Gefühl, viel gelernt zu haben, verabschiedeten sich alle und freuten sich auf die ersten gemeinsamen Freiwasser-Einheiten der kommenden Saison.