Seeüberquerung von Tutzing nach Ammerland von der WaWa Ammerland organisiert. Noch ein richtig uriger Event – ohne viel Schnickschnack: “Wer dersauft wird abgerettet, kostet aber a Kasten Bier – oder mehra – für die Wasserwacht.”

Facts: 4,2 km GPS-ausgemessene “einfache Strecke” von Tutzing nach Ammerland, Abkürzungen nicht möglich.

Orientierung: Bäume, irgendwann ein Blinklicht. Bojen waren auch da, hat man aber kaum gesehen. Der See ruhig, draußen ein bisschen Dünung und Strömung, das übliche für Freiwasser; fast zu warm für die Neos. Das Wetter war optimal, windstill bei 22 Grad. 182 Teilnehmer waren am Start – und kamen auch an.

Jochen mit 59:03 als 2. Mann und gesamt Dritter von 181 Teilnehmer – ist in Top-Form und hat nur im Schlussprint nicht mit den Jungen mithalten können. Barbara als 3. Frau mit 1:15 und gesamt 27. – hat sich an so einem Tag da draußen auf dem Wasser richtig wohl gefühlt. Martina mit 1:40 – hat bei ihrem ersten Freiwasserschwimmen toll durchgehalten. Hat den dicken Waller, der da draußen im See wohnt, nicht getroffen :o)