Beim Wörthsee Triathlon trug das Tri Team FFB dieses Jahr einen kleinen vereinsinternen Wettstreit durch! „Jung und Schön“ vs. „Alt und Reich“ – ein dynamisches U23 Team tritt gegen die erfahrenen Ü55 Athleten an.

Bei beschwerten Bedingungen durch Regen und einem sehr unruhigen Wörthsee gelang es Nadja als erste Schwimmerin die Wechselzone zu erreichen. Damit konnte Johannes mit ganzen fünf Minuten Vorsprung auf die Ü55 Staffel in seinen Part starten. Aber Hans, der nach der Übergabe von Beate in sein Rennen starten durfte, machte gleich ordentlich Druck auf dem Rad. Mit der Zweitschnellsten Radzeit holte er auch auf die U23 auf. Aber Johannes ließ sich nicht zu viel Zeit nehmen und übergab mit guten vier Minuten an Fabian. Gleich zu Beginn ging es einen Kilometer Berg auf, gefolgt von einer Runde im Wald. Fabian ließ nichts mehr anbrennen und sicherte den Sieg mit der schnellsten Laufzeit des Tages. 1:13h benötigte unsere Jugend und präsentierte sich mit 9 Minuten Vorsprung auf Platz zwei in Bestform. Die Ü55 verpasste leider knapp das Treppchen und landete mit nur wenigen Sekunden Rückstand auf Platz 4 von 19 Teams!

Erschöpft aber glücklich genossen die Fürstenfeldbucker Triathleten zusammen das verdiente Zielbuffet.