Der T3 Triathlon in Düsseldorf war am vergangenen Sonntag die Drehscheibe für verschiedene Wettbewerbe im Triathlon. Christiane Göttner freute sich am Ende über den zweiten Platz in der Altersklasse der über 60-jährigen Frauen und wurde somit Vize-Deutsche Meisterin mit einer Endzeit von 2:35 h. Erste wurde Margit Bartsch aus Rendsburg. Das Schwimmen über ca. 1500 m im Hafenbecken konnte von den Zuschauern gut eingesehen und lautstark begleitet werden. Neoprenanzüge waren wegen der warmen Wassertemperatur nicht erforderlich. Das erleichterte den Wechsel über die steile Rampe zum Festland und den Wechsel auf die 37 km lange Radstrecke. Das Radfahren führte bei strömendem Regen in drei Runden mit engen Kurven aber nur geringen Steigungen über die Rheinbrücken. Abschließend wurden ca. 9,7 km gelaufen (Rheinterrassen) vorbei an den zahlreichen Zuschauern, die das Event begleiteten.

Bereits am 22. Juni war Christiane bei den ETU European Championships in Kitzbühel und erreichte den 6. Platz in einer Zeit von 3:10 h.