„Nichts für Weicheier“ lautet das Motto des TRIMOTION 111 in Saalfelden.
Das dachte sich auch Achim und ging bei diesem tollen Wettbewerb gemeinsam mit 400 Teilnehmern, davon ca 220 über die Trimotion 111 (1km schwimmen, 100km radeln und 10 km laufen)-Distanz, an den Start. Mit Schwimmen im Ritzensee und dem Bergpanorama ein landschaftliches Erlebnis. Bei super Wetter fiel 13 Uhr der Startschuss. Dies war dank der Temperaturen allerdings schon eine Herausforderung. Auf der Radstrecke (wellig) mit 6 Runden bestand für Achim die Herausforderung darin, dass kurz vor Schluss ein sehr steiler Anstieg zu bewältigen war, was auch den Wechsel auf die Laufstrecke und hier die ersten 1-2 km zur besonderen „Challenge“ werden ließ.  Sein Ziel hieß „finishen“ – und wir sind Stolz, dass Achim das souverän geschafft hat.
Sehr viele Wettkämpfe finden am Sonntag statt – Saalfelden aber, am Samstag. Daher merkt Achim an: „Mein persönlicher Dank an René, ansonsten wäre ich ein Tag zu spät hingefahren :-)“.