Am 29.07.2019 fand der 34.Wörthsee Triathlon in Steinebach statt, in dessen Rahmen die Oberbayerische Meisterschaft auf der olympischen Distanz ausgetragen wurde. Nach einer heißen Woche wurde zum Wochenende eine Abkühlung versprochen, der vor allem die Starter skeptisch entgegenblickten. Natürlich freute man sich, dass der Wörthsee mit 27 Grad Badewannentemperatur etwas abkühlen sollte, aber auf Regen während des Radeln hatte keiner so richtig Lust. Dementsprechend gespannt wurden am Samstag und Sonntagfrüh die Vorhersagen verglichen.

Geschwommen wurde im Dreieckskurs im Wörthsee, für die Starter auf der Sprintdistanz galt es 600m zurück zu legen, die Starter auf der Olympischen Distanz schwammen 1,5km. Die Radstrecke wurde dieses Jahr ein wenig angepasst, sodass nicht wie sonst durch Herrsching gefahren wurde, sondern kurz davor gewendet und dafür in Schlaghofen weiter den Berg hinaufgefahren wurde. Dadurch hatte die gut 20km lange Radrunde nun etwa 250 Höhenmeter und wurde je nach Distanz einmal oder zweimal gefahren. Der anschließende Laufkurs führte vom See hinauf zum Golfplatz und weiter durch den Wald. Auch hier waren ordentliche Anstiege zu überwinden, die die Oberschenkel brennen ließen. Für die Starter der Sprintdistanz kam nach 3km die Wende, die Starter der Olympsichen Distanz liefen nach 5km wieder in Richtung Ziel.

Mit insgesamt 25 Startern (19 Olympisch, 6 Sprint) war das Tri Team FFB wie auch die Jahre zuvor das teilnehmerstärkste Team. Das Wetter hielt und versprach mit etwas Bewölkung und milden Temperaturen perfekte Wettkampfbedingungen. 

Auf der Olympischen Distanz stieg Fabian Schaffert als schnellster Brucker und achter Mann aus dem Wasser, dicht gefolgt von Thomas Neugebauer und Tom Baker. Wie gewohnt radelten sich die Athleten weiter nach vorne und Paul fuhr die drittschnellste Radzeit der Herren. In einem engen Feld wurde dann in die Laufschuhe gewechselt und die Aufholjagd begann. Schon bald merkte Fabian, dass die Power nach der Langdistanz in Roth noch nicht vollständig wieder zurück war und musste Paul an sich vorbeiziehen lassen. Für Paul war das der dritte Wettkampf in einer Woche, da er zuvor bei einem Duathlon und dem Alpe d’Huez Triathlon gestartet war. Mit der drittbesten Laufzeit lief er auf Platz vier gesamt und Platz eins seiner Altersklasse vor und zeigte sich mehr als zufrieden. Kurze Zeit später erreichte auch Fabian als sechster Mann das Ziel. Noch schneller als Paul lief Teamkollege Jakob Crombach, der auf Platz neun ins Ziel flitzte.

Bei den Damen erreichten Krisztina Bajtai und Andrea Becker-Pennrich zeitglich das Ufer und liefen gemeinsam als sechste und siebte Frau in die Wechselzone. Mit der zweitschnellsten Radzeit der Damen konnte Andrea alle Konkurrentinnen einsammeln und stieg als erste Frau vom Rad. Krisztina arbeitete sich ebenfalls weiter nach vorne und hatte zu Beginn der Laufstrecke nur wenig Rückstand. Auf der Laufstrecke konnte Andrea ihren Vorsprung weiter ausbauen und lief überglücklich als erste Frau und Oberbayerische Meisterin über die Ziellinie. Krisztina konnte nicht mehr aufschließen und erreichte als neunte Frau das Ziel.

Ebenfalls auf der Olympischen Distanz starteten Steffen Hartig, Tom Mattes (Radabteilung des TuS Fürstenfeldbruck) und Kerstin Hartig. Steffen schwamm wie gewohnt schnell und konnte als zweiter das Wasser verlassen, um den Zeitnahmechip als Staffelstab an Tom Mattes zu übergeben. Dieser flog förmlich über die Radstrecke und konnte somit die mit Abstand beste Radzeit des Tages für sich verbuchen. Mit ordentlich Abstand konnte Kerstin auf die Laufstrecke gehen, die hier ebenfalls ein hohes Tempo zeigte. Mit fast 20min Abstand gewannen die drei die Staffelwertung.

Auf der Sprintdistanz erreichten alle Athleten des TuS Fürstenfeldbrucks eine Platzierung in den Top 3 ihrer Altersklassen.

Andrea Becker-Pennrich, Krisztina Bajtai und Jacqueline Klement gewannen zudem die Mannschaftswertung der Damen, bei der die drei besten Zeiten desselben Teams zusammengezählt werden. Gleich taten es ihnen Paul Günther, Fabian Schaffert und Jakob Crombach, die die Mannschaftswertung der Herren gewannen.

Die Teilnehmer der Olympischen Distanz waren Andrea Becker-Pennrich, Krisztina Bajtai, Jacqueline Klement, Fabian Schaffert, Tom Baker, Jakob Crombach, Marius Metzner, Matthias Angermeier, Paul Günther, Thomas Neugebauer, Walter Hermes, Peter Lemtis, Dirk Schneider, Thomas Hindelang, André Tittel, Robert Obertreis, Johann Teufelhart, Rainer Seifried, Friedrich Schaffert.

Die Teilnehmer der Sprintdistanz waren Britta Bährle, Alexander Gerber, Jens Scheibner, Peter Wenger, Wolfgang Weber.

Die Staffelteilnehmer waren Steffen Hartig, Tom Mattes, Kerstin Hartig.

Tri Team FFB