Jochen Stelzer und Dirk Schneider von den Brucker Triathleten hatten beim Wörthseeschwimmen der Rotarier ein Deja vu-Erlebnis. Die beiden Sportler des TuS Fürstenfeldbruck nahmen beim Seeschwimmen des Rotary Club Wörthsee teil, dessen Einnahmen gemeinnützigen Zwecken zukommt.
Stelzer war als Vorjahressieger Favorit für die schnellste Zeit über die ca. 1000 m lange Strecke vom Badeplatz Roßschwemme zum Badeplatz Birkenweg.
Wie in den Vorjahren konnten die beiden den ersten und dritten Platz belegen. Allerdings waren die Podestplätze in diesem Jahr härter erkämpft als in den Vorjahren. So wurde Stelzer bis zur letzten Boje vor dem Ziel von dem Zweitplatzierten Maximilian Krumm eng begleitet und konnte diesen erst im Schlussspurt abschütteln. Nach 12:22 min hatte er 4 Sekunden Vorsprung.
Auch Schneider wurde auf dem ersten Drittel der Strecke von einem Konkurrenten begleitet, hatte im Ziel dann eine halbe Minute Vorsprung vor dem Viertplatzierten und benötigte 13:59 min.