Ein ganz besonderes Ereignis hat sich Abteilungsleiterin Barbara Woköck dieses Jahr für das Tri Team FFB ausgedacht: den Wörthsee-King und die Wörthsee-QueenDas hieß: Samstags 3,8km schwimmen beim Bayerncup am Wörthsee gefolgt vom Wörthsee-Triathlon am Sonntag über die Kurzdistanz. Dies haben sich die Athleten nicht zweimal sagen lassen und dementsprechend hoch war auch die Beteiligung.


Das Tri Team rockt den Wörthsee-Triathlon!

Sonntag stand dann der Wörthsee Triathlon an. Mit Maxi Krumm als neuen Mitorganisator vermerkte man eine spürbare Verbesserung im ganzen Ablauf. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an das Orga-Team und alle Helfer!

Eine kleine Überraschung kam gleich beim Check-in. Gestern wurde der See noch mit 19° gemessen, heute mit 21,0°. Das hieß Neoprenverbot wegen einer Sonderregelung für Jugend-A Athleten. Los ging es um 8:35 Uhr also ohne Neo. Chris lag bis zur ersten Wechselzone mit Fabian gleich auf, machte den Sack dann aber schnell zu und fuhr sich auf dem Rad bereits deutlich an die Spitze. Der abschließende Lauf war für ihn nur noch das Sahnehäubchen auf den bereits sicheren Sieg.

Paul, der etwas angeschlagen vom Vortag am Start stand, kam als Zweiter aus dem Tri Team ins Ziel. Fabian folge kurz darauf und belegte Platz 10. Somit gewannen Chris, Paul und Fabi auch noch die Teamwertung der Olympischen Distanz.

Ihre jeweiligen AKs gewannen Chris, Fabi, Bernd und Barbara, die Gesamt-5. bei den Frauen wurde. Melina und Wieland belegten die zweiten Plätze und Jörg den dritten ihrer jeweiligen Altersklasse.

Steffen (Schwimmen), Thomas Matthes (Rad) und Kerstin (Lauf) gewannen die Kurzdistanzstaffel. Thomas von den Brucker Radfahrer fuhr an diesem Tag die 40km als schnellster.

Weitere Starter auf der Kurzdistanz waren Thomas N., Walter, Johann, Thomas H., Ulf, Tom, Marius, Wolfgang Friedrich und Joachim.

Auch auf der Volksdistanz waren einige vom TuS Fürstenfeldbruck am Start. Claudia und Daniel gelang es den dritten Platz ihrer AK zu belegen. Weitere Starter waren hier Britta und Carsten.


Wörthsee-King & Wörthsee-Queen

In der vereinsinternen Wertung Wörthsee-King sicherte sich damit  Christian die Königskrone.

Ein harter Kampf wurde um Platz 2 ausgetragen. Bernd Durach, der am Vortag noch vor Fabian das Schwimmen beendete, musste sich im Triathlon dem jungen Athleten geschlagen geben. Fabian wurde somit Zweiter mit knappen 40 Sekunden Vorsprung vor Bernd. Paul wurde Vierter. Um die weiteren Plätze kämpften Dirk, Jörg, Wieland, Joachim, Walter und Friedrich.

Bei den Frauen absolvierte nur Barbara die beiden Wettkämpfe.

Wir freuen uns sehr, dass weit über 20 Athleten unseres Vereins an den beiden Tagen am Start waren und klasse Zeiten abgeliefert haben. Glückwunsch an alle! Das Tri Team hat sich wieder einmal hervorragend präsentiert. Keep on rocking!!!