Beim 37. Berliner Halbmarathon ging Paul mit weiteren 30.000 Läufern an der Start. Dieses große Event ist schon Sehenswert und die schöne Sightseeing Runde durch die City macht schon große Freude.

Kurz vor dem Start kam noch etwas Stress auf, um in den vorderen Startblock zu gelangen. Es hat ganze 4km an Slalom-Laufen gedauert, bis ich mein eigentliches Tempo gefunden habe. Bis Kilometer 10 war ich auch noch voll im Zeitplan, doch wie gewohnt wurde ich danach immer langsamer. Die Stimmung an der Strecke war schon wahnsinnig, durchweg gut gelaunte Zuschauer die einen anfeuern. Für die warmen und windigen Bedingungen hätte es ein paar Getränke Stationen mehr sein können. Nach 1:14 überquerte ich die Ziellinie, war Happy und gleichzeitig enttäuscht über meine Zeit. Da wären gefühlt noch ein paar Sekunden drin gewesen. Egal, es war ein Mega cooles Wochenende in Berlin.