Am letzten Sonntag fand die „Challenge St. Pölten“ mit umfangreichem Hygienekonzept statt und lockte zahlreiche namhafte TriathletInnen aus Österreich und den Nachbarländern in die niederösterreichische Landeshauptstadt. Vom Tri Team FFB reisten Christian Jais, Fabian Schaffert, Nico Scheller sowie Tanja Spielberger aus Bayern an und stellten sich der Herausforderung von 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21km Laufen. 

Neben den Brucker AthletInnen war das Starterfeld sehr prominent besetzt. Die amtierende Ironman-Weltmeisterin Anne Haug, Sebastian Kienle sowie weitere Stars der Triathlonszene waren am Start und sorgten für ein spannendes Rennen.

Für die StarterInnen aus Bruck stellte dieser Wettkampf den ersten nach einer sehr langen Pause dar. Somit waren alle TriathletInnen höchst motiviert und gespannt auf das Rennen.

Das Schwimmen gestaltete sich durchaus als Herausforderung, nicht nur weil seit langem kein Schwimmtraining wegen geschlossener Bäder möglich war, sondern auch durch die recht frische Wassertemperatur von nur 16°C. Im Wasser war Fabian Schaffert der schnellste Brucker Athlet und nach 31:52 Minuten unterwegs in Richtung Wechselzone, es folgten Christian Jais mit 32:30, Tanja Spielberger mit 37:40 und Nico Scheller mit 41:52. Die Rangfolge änderte sich auf der abwechslungsreichen Radstrecke durch die Wachau noch etwas. Auf dem 90km Rundkurs, der unter anderem auf einem eigens gesperrten Teilstück der Westautobahn entlang führt, konnte Nico Scheller den Rückstand aus dem Schwimmen aufholen. Die Radsplits betrugen: Fabian Schaffert 2:21:54, Christian Jais 2:25:48 h, Nico Scheller 2:33:36 und Tanja Spielberger 2:49:52. 

Nach dem letzten Wechsel machten sich die AthletInnen auf die Laufstrecke, die in zwei Runden den Halbmarathon durch das malerische St. Pölten führte. 

Nach sehr guten Laufleistungen zeigte sich ein solides Bild des Tri Team FFB mit respektablen Finisherzeiten: Fabian Schaffert lief nach insgesamt 4:18:43h als vierter seiner Altersklasse im Ziel ein, Christian Jais in 4:24:54h (Platz 62 bei den Profis), Tanja Spielberger in 5:15:27h (10. Platz in ihrer Altersklasse).

Die StarterInnen des Tri Team FFB sind nicht nur zufrieden mit ihren Ergebnissen, sondern vor allem glücklich, wieder Wettkampfluft geschnuppert zu haben. Bleibt zu hoffen, dass solche Veranstaltungen auch bei uns bald wieder möglich sein werden.