Die Blätter werden bunt, die Seen kühler, die Poollänge reduziert sich auf 25 Meter und auf dem Rad nimmt man schon ab und zu die Armlinge. Was ist da passiert? Richtig, die Off-Season nähert sich mit großen Schritten. Für Paul, René, Fabian und Peter sollte die Off-Season nicht so einfach daheim beginnen und es wurde ein würdiger Abschluss der Triathlon-Saison 2018 gesucht. Die Premiere des IM 70.3 Slovenian Istria kam da gerade recht. Susi, Jacky und Zoé kamen als Supporter mit und haben ordentlich angefeuert, Bilder und Videos gemacht.
Nach der Anreise am Freitag wurden die Quartiere bezogen und die Küstenstadt Koper mit seiner malerischen Altstadt an der Adria erkundet. Der Samstag stand dann im Zeichen der Wettkampfvorbereitung. Ein wenig schwimmen, eine flotte Radrunde entlang der Wettkampf-Laufstrecke und ein lockerer Lauf standen ebenso auf dem Programm wie das Abholen der Wettkampfunterlagen und das Einchecken der Räder. Nachdem genügend Kohlenhydrate gespeichert wurden, ausreichend roter Saft für viele rote Blutkörperchen getrunken war und die Muskeln dank EMS locker gezappelt waren, ging es zeitig ins Bett.

Race Day. Aufstehen. Sachen packen, Wetter checken. Neo erlaubt dank ca. 22°C Wassertemperatur. Ab in die Wechselzone, um die finalen Vorbereitungen zu treffen.
Um 8 Uhr fiel der Startschuss als Rolling Start und es ging 1,9km durch den Hafen von Koper Richtung Adria und wieder zurück zur Wechselzone. Die vier Athleten des Tri Team FFB waren mit dem Schwimmen zufrieden und nahmen hoch motiviert die anspruchsvolle Radstrecke in Angriff.
Zunächst ging es leicht wellig an der Küste entlang nach Italien, um dann nach 25km den ersten Anstieg einzuläuten. Zunächst steil, dann gemäßigter führte die Strecke nach Klanec, wo es schon merklich kühler war und das Thermometer nur noch 6°C zeigte. Eine rasante Abfahrt führte mit langgezogenen Kurven wieder hinab und in den zweiten Anstieg. Insgesamt waren auf der Strecke auf 90 Kilometern ca. 1.300 Höhenmeter zu bewältigen und unsere vier Triathleten haben die Anstrengung schon deutlich gespürt.
Beim Laufen hatte man erst ein Déja-Vu, man lief einen Teil der Radstrecke wieder entlang, um dann die herrliche Kulisse direkt am Meer zu genießen. Doch auch die tolle Kulisse von Izola und die Strandpromenade konnten nicht ganz von der Tatsache ablenken, dass die meisten Körner schon langsam verbraucht waren. Peter hat es kurz nach T2 mit Seitenstechen erwischt und konnte nur noch mit gezogener Bremse weiterlaufen, aber auch bei René, Fabi und Paul waren die Beine schwer. Nach einem beeindruckenden Zieleinlauf waren aber die Anstrengungen und Mühen vergessen und jeder war mit seinem Saisonabschluss zufrieden.
Paul erreichte den 5. Platz in seiner Altersklasse, Fabi Platz 10, René Platz 26 und Peter landete ziemlich genau in der Mitte seiner Altersklasse.
Unterm Strich ein toller Wettkampf mit einer tollen Tri Team FFB Truppe am Start und jetzt heißt‘s erstmal Füße hoch und ab in die Off-Season.

Facebook Video:

IRONMAN 70.3 Slovenian Istria 2018

Das Tri Team FFB startete mit vier Athleten in Koper. Schwimmen im Meer, eine bergige Radstrecke und ein toller Halbmarathon waren ein schöner Saisonabschluß. #triteamffb #ironman #slovenien

Gepostet von Tri Team FFB am Mittwoch, 26. September 2018