Am Sonntag, 17.06.2018 startete die Bayernliga in Erding in ihrem zweiten Wettkampf der Saison. Geschwommen wurden zwei Runden inkl. Landgang im Krohntaler Weiher, danach ging es auf die 41,5 km lange und flache Radstrecke, die ebenfalls in zwei Runden zu bewältigen war. Von der Wechselzone ging es in die Stadt, in der nun auch zwei Runden durch die Altstadt und den Park gelaufen werden mussten. Das Wetter war viel versprechend, nicht zu sonnig und nicht zu heiß. Dennoch wurde ein Neo-Verbot (der See hatte 22,6 °C) ausgesprochen, was einige Athleten direkt zum Schwitzen brachte.

Um 11.10 Uhr starteten die Herren-Mannschaften mit den anderen Altersgruppen-Athleten. Das Schwimmen verlief überwiegend gut und so konnte zügig auf die Räder gewechselt werden. Auf dem Rad machten alle ordentlich Druck und arbeiteten sich Stück für Stück weiter nach vorne. Beim anschließenden Laufen mobilisierten René und Thomas die letzten Energie-Reserven und flogen nur so über die Strecke. Das Team erreichte somit ihr bestes Ergebnis in der Bayernliga und landete in der Teamwertung auf Platz 2.

Die Damen starteten 35 Minuten später und konnten sich beim Schwimmen nicht ganz so gut im Feld platzieren wie zuvor die Herren. Damit war klar: es wird eine ordentliche Aufholjagd auf dem Rad geben. Caro und Andrea radelten die zwei schnellsten Radsplits der Bayernliga und auch Theresa und Melanie zeigten sehr starke Beine. Beim Laufen ließen die Mädels ebenfalls nichts mehr anbrennen und rannten ins Ziel. Das Ergebnis: Sieger in der Teamwertung! Dadurch stieg die Mannschaft in der Gesamtwertung vom 4. auf den 2. Platz.

Aber das Tri Team durfte sich nicht nur über die zwei Podiumsplätze freuen, in Erding wurden gleichzeitig auch die Bayerischen Meisterschaften ausgetragen. Caro und Thomas wurden Bayerische Meister in ihren Altersklassen, Melanie wurde Vize-Meisterin und Fabian und Andrea erreichten den undankbaren 4. Platz.

Wie immer war Erding eine schöne Veranstaltung, bei der beide Teams viel Spaß hatten. Jetzt heißt es aber erstmal erholen und die Sonne genießen.

Fotos: Peter Wenger