Das Tri Team FFB war beim diesjährigen Fuschlseecrossing mit drei StarterInnen vertreten.
Bei 12 Grad Luft- und 18 Grad Wassertemperatur starteten am Samstag die AthletInnnen über die 4,2km-Strecke bei durch den malerischen Fuschlsee bei Salzburg, das Teil des Arena-Open-Water Cups ist: Jochen Stelzer, Maud Barthelemy und Barbara Woköck.
Es schüttete in Strömen, als der Bus die Brucker SchwimmerInnen zum Start brachte. Der Veranstalter verlegte die Startzeit nach vorne, ließ die TeilnehmerInnen also nicht unnötig in der Kälte herumstehen, denn das Wasser war schließlich wärmer als die Luft. Jochen Stelzer war als starker Schwimmer vorne mit dabei und sortierte sich gleich in die richtige Gruppe ein, schwamm aber nach etwa einem Drittel alleine, denn die Gruppe war zu weit links unterwegs. Leider eine „suboptimale“ Entscheidung, denn die Gruppe war trotz Umweg schneller als er alleine auf dem direkten Weg. Trotzdem wurde er 5. in einem starken Feld mit einer Zeit von 55:20 Minuten. Bei den Damen belegten Barbara Woköck Platz 14 mit 1:11 h und Maud Barthelemy Platz 18 mit 1:15 h im Mittelfeld.
Am Sonntag starteten Maud und Barbara noch den Fuschlsee-Lauf, eine anspruchsvolle Strecke von 12 km, die mit 240 hm teilweise schon Trail-Charakter hat. Maud konnte als „Bergfloh“ in der AK 40 den dritten Platz belegen mit hervorragenden 59:20 Minuten. Barbara finishte in 1:08 h und wurde Erste in der AK 60.
Ein rundum gelungenes Wochenende trotz des durchwachsenen Wetters.