Beim Ironman im österreichischen Klagenfurt ging am Wochenende der Brucker Triathlet Matthias Angermeier an den Start seiner ersten Langdistanz. Trotz etwas kühleren Temperaturen als in Roth war der Wörther See so warm, dass das Tragen eines Neoprenanzuges verboten wurde. Nach den 3,8km Schwimmen ging es auf der 180km langen Radstrecke quer durch Kärnten, auch hier wurden ein paar Höhenmeter gesammelt. Matthias fuhr genau nach Plan und hielt sich zurück, um beim Marathon am See entlang noch ausreichend Kraft zu haben. Hier ging der Plan voll auf und die erhoffte Zielzeit von 11 Stunden wurde plus zwei Minuten gut getroffen.

Herzlichen Glückwunsch!