Der erste Triathlonwettbewerb fand für Monika Schalla am vergangenen Wochenende bei fast idealen Wetterbedingungen (18,6°C Wassertemperatur und 19°C Außentemperatur mit viel Sonne) im benachbarten Österreich statt. Der 10. Linz Triathlon über die Sprint-Distanz (750m Schwimmen, 25 km Radfahren und 5 km Laufen) war zugleich für die Triathletin auch der erste Wettkampf in der AK 50, in der sie souverän den Sieg errang. Nach einer passablen Schwimmleistung stieg sie als 36. aus dem Wasser und konnte bereits beim Radfahren etliche Plätze gutmachen. Beim abschließenden Laufen ging es dann noch ein paar Ränge nach vorn, so dass sie nach einer Gesamtzeit von 1:26:12 auf dem 16. Platz von 92 ausnehmend jungen Athletinnen landete. Ein gelungener Auftakt in die Saison.