Im Dezember die Weihnachtsfeier, im Sommer die Vereinsmeisterschaft mit Grillfest und am 15. August geht es durch den Wörthsee. Das sind die gemeinsamen Konstanten im Terminplan der ansonsten eher individuell orientierten Brucker Dreikämpfer, und so wurde am Feiertag wie jedes Jahr der Wörthsee durchquert.

Wie es sich für Triathleten gehört wird das heimatliche Gewässer dabei sowohl in seiner größten Ausdehnung als auch in möglichst kurzer Zeit durchschwommen. Vom Badegelände bei Bachern geht es diagonal zum Strandbad Fleischmann in Wörthsee, was einer Entfernung von fast 3 ½ km entspricht. Wegen der hervorragenden Wetterbedingungen am Feiertag waren mit 18 Teilnehmern wieder einige mehr am Start als im vergangenen Jahr.
So konnte die Schwimmstrecke bei herrlichem Sonnenschein und etwas welligem Wasser verursacht durch den Nordostwind angegangen werden. Wie in den letzten Jahren erreichte Steffen Hartig als erster das Strandbad Fleischmann, was angesichts einer langwierigen Trainingsause aus gesundheitlichen Gründen überraschend war. Er benötigte 49 Minuten, Ehefrau Kerstin war mit 52 Minuten dann auch die schnellste Frau. Bei den Herren folgten Christian Jais und Bernd Durach nach 51 Minuten vor Dirk Schneider mit 55 Minuten und Hans Teufelhart und Johann Steigmayr, die 1 Stunde benötigten. Zweitschnellste Dame war Barabara Woköck mit 62 Minuten, Monika Schalla und Claudia Steigmayr erreichten das Ufer nach jeweils 64 Minuten.

Viele Weißwürste und Brezen rundeten anschließend das Programm ab.